Veröffentlicht am 1 June 2018

Kopf Zucken: Ursachen und Behandlung

Unwillkürliche Kopfbewegungen sind oft bezeichnet als:

Unwillkürliche Bewegungen sind unbeabsichtigte und unkontrollierte Bewegungen , die in die Kategorie der Bewegungsstörungen fallen. Doch lesen Sie weiter über die Ursachen und Behandlungen für unfreiwillige Kopfzucken zu lernen.

Unwillkürliches Kopfzucken kann durch eine Reihe von verschiedenen Bewegungsstörungen verursacht werden. Dies kann vom Hals Spasmen der Parkinson-Krankheit reicht.

Die häufigsten Arten von Bewegungsstörungen, die den Kopf, Hals und Gesicht beeinflussen, gehören:

  • Zervikale Dystonie. Diese Bedingung verursacht Krämpfe, oder intermittierende Kontraktionen der Nackenmuskulatur, im Nacken , was zu unterschiedlicher Weise drehen.
  • Essentieller Tremor. Essentieller Tremor ist eine Erkrankung des Gehirns , die bewirkt , Zittern oder Schütteln , dass verschlechtert , wenn Du grundlegende Bewegungen versuchen.
  • Huntington-Krankheit. Diese Bedingung ist eine vererbte progressive neurodegenerative Erkrankung. Huntington-Krankheit kann zu ungewollten und unkontrollierten Bewegungen wie Gehirnzellen brechen nach und nach.
  • Multisystematrophie. Multisystematrophie oder MSA, ist eine seltene , progressive neurologische Erkrankung , die Bewegungsstörungen, wie verursacht Parkinsonismus (eine Gruppe von Bedingungen , die ähnliche Symptome der Parkinson-Krankheit).
  • Myoclonus. Myoclonus ist eine plötzliche Muskelkrämpfe , die sehr schnelle Zuckungen eines einzelnen Muskels verursacht, oder eine Gruppe von Muskeln.
  • Parkinson-Krankheit. Parkinson ist eine progressive neurodegenerative Erkrankung , die unter anderem, Zittern verursacht.
  • Spätdyskinesien. Spätdyskinesien ist eine Nebenwirkung der langfristigen Einsatz von Neuroleptika. Diese Medikamente sind in der Regel für psychiatrische Erkrankungen eingesetzt. Dieser Zustand kann unwillkürliche Bewegungen verursachen wie Grimassen und blinkt.
  • Tourette Syndrom. Tourette - Syndrom ist eine neurologische Erkrankung , die mit motorischen Tics - sich wiederholende Bewegungen - und vokale Tics - Vokalklänge.

Wenn Sie irgendeine unfreiwillige Kopfzucken bei Ihnen auftritt, ist es am besten einen Termin mit Ihrem Arzt zu machen. Sie können Sie bewerten und einen Behandlungsplan auf der Grundlage der Ursache des Kopfes Zucken einrichten.

Zur Behandlung von Chorea:

Chorea wird in der Regel mit Neuroleptika behandelt wie:

Zur Behandlung von Dystonie:

Dystonie wird häufig behandelt mit Botox Injektionen Kommunikation zwischen dem Nerv und Muskel zu blockieren.

Für wesentliche Zittern Behandlung:

Wesentliche Zittern kann behandelt werden:

Zur Behandlung von Muskelkrampf:

Zur Behandlung von Myoklonus, verschreiben Ärzte oft:

  • Levetiracetam
  • Valproinsäure
  • Clonazepam (Clonazepam)

Für Spätdyskinesien Behandlung:

Dieser Zustand wird oft behandelt mit:

  • valbenazine (Ingrezza)
  • deutetrabenazine (Austedo)

Für die Behandlung von Tourette-Syndrom:

Wenn dieses milde präsentiert, dürfen Sie keine Behandlung erfordern. Mehrere Behandlungen stehen zur Verfügung, wenn nötig, though. Diese schließen ein:

Chirurgie und andere Optionen

Unwillkürliche Kopfbewegung durch eine Reihe von Bedingungen verursacht werden , kann erfolgreich mit einer Operation, wie beispielsweise behandelt werden , die tiefe Hirnstimulation (DBS) . In DBS, winzige Elektroden in das Gehirn implantiert.

Manchmal Chirurgie, wie die selektive Entfernung von gezielten Nerven - anteriore zervikaler rhizotomy oder selektive periphere Denervierung - empfohlen unbeabsichtigte oder unkontrollierte Bewegungen des Kopfes zu behandeln.

Jede Bedingung ist anders, und so ihre Behandlungen werden auch. Arbeiten Sie mit Ihrem Arzt die richtigen Medikamente und Lifestyle-Anpassungen für Sie zu finden.

Angst kann Muskelzuckungen und Krämpfe verursachen, auch. Typischerweise führt die Angst Stress und Stress kann die Spannung auf Muskeln und Nerven setzen. Das kann Körpersignale stören , die bestimmte Muskeln verursacht mit unwillkürlichen Bewegungen zu reagieren.

Angst-induzierte Stress kann auch Adrenalin-Produktion stimulieren, die bestimmte Muskeln unwillkürlich bewegen verursachen können.

So kann Angst unwillkürliche Muskelbewegungen auslösen. Aber unwillkürliche Muskelbewegung kann auch Angst auslösen .

Da unwillkürlichen Muskelbewegungen oft mit schweren neurologischen Erkrankungen, jegliche Art von unfreiwilligen Muskelbewegung verbunden ist, kann Angst auslösen. Diese Angst kann Angst erhöhen, was wiederum kann die unwillkürlichen Muskelbewegungen auslösen.

Kopfzucken ist keine lebensbedrohliche Symptom betrachtet, aber es kann Ihre Lebensqualität negativ beeinflussen.

Mit einer richtigen Diagnose, kann Ihr Arzt Ihnen helfen, die richtige Behandlung für Ihren Zustand zu finden. Einige dieser Bedingungen derzeit nicht heilt, aber sie können verwaltet werden, und Ihr Arzt kann mit Ihnen über Möglichkeiten arbeiten, um das Fortschreiten zu verlangsamen.