Veröffentlicht am 16 November 2016

Verwalten von Arthritis-Schmerz: Behandlung, Medikamente und mehr

Schätzungsweise ein Fünftel der amerikanischen Erwachsenen mit Arthritis wurden für Disease Control and Prevention (CDC) entsprechend den Mitten diagnostiziert. Arthritis ist eine der Hauptursachen für Behinderung in den Vereinigten Staaten. Unbehandelt, kann es zu:

  • chronischer Schmerz
  • Steifheit
  • Schwellung
  • Gliedmaßendeformitäten
  • gestörter Bewegungsbereich

Diese Symptome können ernsthaft Alltag stören. Lernen, wie man mit Arthritis leben kann schwierig sein. Allerdings ist es in der Regel möglich, die Symptome zu verwalten und Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Behandlungen für Arthritis wird davon abhängen:

  • Art der Arthritis
  • individuelle gesundheitliche Bedürfnisse
  • Schwere der Schmerzen
  • Symptome in anderen Körperorganen (extraartikulären Symptome)

kann ein gesundes Leben helfen das Risiko der Entwicklung bestimmter Arten von Arthritis zu reduzieren. Es kann auch die Schwere der Symptome reduzieren.

Übergewicht oder Fettleibigkeit, zum Beispiel, erhöht den Druck auf die Gelenke. Es kann auch zu einer allgemeinen Entzündung beitragen, die Arthritis Symptome erhöhen kann. Gewicht zu verlieren in einer gesunden Art und Weise kann helfen, diese Symptome zu lindern.

Gesunde Lebensweise Veränderungen sind oft die ersten Schritte Arthritis Symptome bei der Verwaltung. Sie sollten versuchen, Ihren Schlaf zu verbessern, regelmäßig Sport treiben und essen eine fettarme, ballaststoffreiche Ernährung.

Übung kann besonders nützlich sein, mit Arthritissymptomen helfen. Low-Impact-Übung hat gezeigt:

  • Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke
  • entlasten Steifheit
  • Verringerung der Schmerzen und Müdigkeit
  • Stärkung der Muskeln und Knochen

„Bleiben Sie in Bewegung hilft tatsächlich Schmerzen weg zu halten“, sagt Dr. Moshe Lewis, MD, MPH. Übung, wie zügiges Gehen, ist von entscheidender Bedeutung in Zusammenhang mit Arthritis Schmerzen und Steifheit zu behandeln. Es verlängert die Lebensdauer der Gelenke.

Anwenden von Kälte und Hitze entzündete Gelenke mit Arthritis Schmerzen helfen. Forschung über die Wirksamkeit von Kälte- und Wärmebehandlungen ist widersprüchlich.

Eis hilft Blutgefäße zu beschränken. Dadurch verringert sich Flüssigkeit im Gewebe und verringert Schwellungen und Schmerzen. Wickeln Sie Eis in einem Handtuch und gelten für den schmerzenden Bereich für bis zu 20 Minuten. Sie können Ihre Gelenke mehrmals täglich Eis.

Wärmebehandlungen können in gleicher Weise angewendet werden. Verwenden eine Wärmflasche oder Heizkissen und es auf die Schwellung. Wärme öffnet die Blutgefäße und verbessert die Durchblutung. Dies bringt in Nährstoffe und Proteine, die zur Reparatur des geschädigtem Gewebe wesentlich sind.

Hitze und Eis-Behandlungen können in Kombination verwendet werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über das, was funktionieren könnte am besten für Ihre Bedürfnisse.

Over-the-counter (OTC) Medikamente können mit geringen Schmerzen helfen und mit Arthritis Schwellung.

Die häufigsten Arten von OTC-Schmerzmittel sind Paracetamol (Tylenol) und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs). Arten von NSAIDs sind:

  • Aspirin
  • Ibuprofen (Advil, Motrin, Nuprin)
  • Naproxen (Aleve, Naprosyn)

Acetaminophen entlastet nur Schmerzen. NSAIDs Schmerzen lindern und auch die Schwellung mit bestimmten Arten von Arthritis.

topische Medikamente

OTC-Cremes können auch Arthritis Symptome behandeln helfen. Diese Cremes werden direkt an schmerzhaften Stellen aufgetragen. Sie können aktive Bestandteile enthalten, wie Menthol (Bengay, Stopain) oder Capsaicin (Capzasin, Zostrix).

Manchmal ist OTC-Schmerzmittel nicht stark genug, um Ihre Arthritis Schmerzen zu behandeln. Wenn dies der Fall ist, kann Ihr Arzt Rezept Optionen vorschlagen.

Prescription NSAIDs

Verschreibungspflichtige NSAIDs Arbeit Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren. Sie haben jedoch nicht bereits endgültig für diesen Zweck als OTC-steroidalen Antiphlogistika, dass wirksamer erwiesen. Diese Klasse von Medikamenten umfasst:

  • Celecoxib (Celebrex)
  • Piroxicam (Feldene)
  • Nabumeton (Relafen)
  • verschreibungspflichtige Stärke Ibuprofen und Naproxen

Tramadol

Tramadol (Ultram) ist ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel. Es ist allgemein für chronische Schmerzen und kann weniger Nebenwirkungen als NSAIDs verursachen. Allerdings hat es ein erhebliches Potenzial für die physische Drogenabhängigkeit.

Narcotics

Starke Schmerzmittel können Linderung von starken Schmerzen bieten. Diese schließen ein:

  • Kodein
  • Meperidin (Demerol)
  • Morphium
  • Oxycodon (OxyContin)
  • Propoxyphen (Darvon)

Diese Medikamente werden die Schmerzen Symptome von Arthritis reduzieren, aber sie werden den Verlauf der Krankheit nicht ändern. Sie können auch süchtig machen und sollten mit Vorsicht verwendet werden.

Disease modifying Drogen

Eine Klasse von Medikamenten, die als disease modifying anti-rheumatische Medikamente (DMARDs) bekannt ist, kann verwendet werden, rheumatoide Arthritis und andere entzündliche Formen von Arthritis, zu behandeln.

Diese Medikamente können tatsächlich den Verlauf Ihrer Krankheit im Gegensatz zu NSAIDs und schmerzstillenden Mitteln ändern. Aber DMARDS arbeiten langsamer als Schmerzmittel. Es kann Wochen oder Monate dauern, eine Verbesserung zu sehen.

Beispiele für DMARDs sind:

  • Azathioprin (Imuran)
  • Biologics (Actemra)
  • Cyclophosphamid (Cytoxan)
  • Cyclosporin (Neoral)
  • Hydroxychloroquin (Plaquenil)
  • Methotrexat (Rheumatrex)

TNF-alpha-Inhibitoren sind ein Subtyp von DMARDs. Sie können auch den Verlauf der rheumatoiden Arthritis modifizieren. Diese schließen ein:

  • Etanercept (Enbrel)
  • Infliximab (Remicade)
  • Adalimumab (Humira)
  • certolizumab Pegol (Cimzia)

Jeder DMARD hat seine eigene Reihe von Nebenwirkungen. Diskutieren Sie mit Ihrem Arzt, bevor sie auf eine Behandlung zu entscheiden.

Kortisonspritzen

Cortison-Injektionen werden verwendet, um Entzündungen zu verringern und Schwellung zu reduzieren. Sie können Schmerzen in arthritischen Gelenken lindern, aber sie können auch Knochenverlust beschleunigen, wenn wiederholt verwendet.

Triggerpunkt-Injektionen

Injektionen können verwendet werden, um Schmerzen in den Bereichen Muskel zu entlasten, die „Triggerpunkte“. Dies sind Punkte auftreten, in denen Muskeln zusammenzubinden und nicht entspannen. Triggerpunkt-Injektionen können verwendet werden, um Muskelschmerzen in den Armen, Beinen oder Rücken zu behandeln.

Triggerpunkt-Injektionen ein Anästhetikum und manchmal auch ein Steroid. Sie bieten oft Erleichterung für mehrere Wochen oder Monate in einer Zeit.Einige RecherchenJedoch legt nahe, dass diese Injektionen nicht wirksamer sein kann als nur eine Nadel in den Triggerpunkt kleben.

Physikalische Therapie kann helfen, Muskelkraft, erhöht die Beweglichkeit der Gelenke und Schmerzen lindern zu verbessern. Ein Physiotherapeut kann Ihnen auch helfen, ein Trainingsprogramm zu entwickeln, die Ihren Bedürfnissen passt.

Physiotherapeuten können Ihnen helfen auch unterstützende Geräte wie Schienen, Klammern oder Schuheinlagen finden. Diese Geräte können Unterstützung entzündete Gelenke bieten. Sie können auch insgesamt geschwächte Gelenke und Knochen, die Verringerung der Schmerzen nehmen Druck ab.

Schwere Fälle von Arthritis kann eine Operation erforderlich, um beschädigte Gelenke zu ersetzen oder zu reparieren. Arten von Operationen zur Behandlung von Arthritis umfassen:

  • Gelenkersatz
  • Knochen Neuausrichtung
  • Knochenfusion
  • arthroskopische Chirurgie

Mehrere Arten von komplementärer Therapie können mit Arthritis Schmerzen helfen. Die Wirksamkeit dieser Behandlungen variiert zwischen den einzelnen Patienten. Fragen Sie Ihren Hausarzt, bevor sie eine neue Behandlung beginnen. Es ist wichtig, um herauszufinden, ob die Behandlung für Sie sicher sein.

Akupunktur

Akupunktur und Akupressur sind traditionelle chinesische Medizin-Techniken. Sie lindern Schmerzen, die durch die Haut an den wichtigen Punkten zu stimulieren. Diese Stimulation fordert den Körper Endorphine. Es kann auch Nachrichten von Schmerzen blockiert an das Gehirn geliefert wird.

Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS)

Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) ist eine Behandlung, bei der ein kleiner elektrischer Strom auf bestimmte Nerven angewendet wird. Dieser Strom wird angenommen, dass Schmerzsignale zu unterbrechen und zu Ausschüttung von Endorphinen führen.

Kräuter und Ergänzungen

Es gibt viele pflanzliche Präparate , die entzündungshemmende Eigenschaften haben vorgab. Capsaicin kann helfen , arthritische Schmerzen zu kämpfen, nach der Arthritis Foundation . Dies ist die natürliche chemische Substanz , die Chilischoten ihre Wärme gibt. Es ist in mehreren topischen Arthritis Behandlungen eingesetzt.

Kurkuma ist ein weiteres gesundes Gewürz, das verwendet wurde, Entzündung seit Hunderten von Jahren zu reduzieren.

Es gibt auch einige Hinweise darauf, dass einige andere natürliche Heilmittel mit Arthritis Schmerzen helfen können, einschließlich:

  • Vitamin C
  • Fischöl
  • Glucosamin und Chondroitin
  • Katzenkralle (Uncaria tomentosa)
  • Avocado Sojabohnen Unverseifbaren (Pflanzenextrakt)

Klinische Beweise profitieren von diesen Ergänzungen zu unterstützen ist gemischt. Manche Menschen mit Arthritis tun sie hilfreich. Darüber hinaus bieten einige dieser Ergänzungen, wie Fischöl und Vitamin C, andere gesundheitliche Vorteile in keinem Zusammenhang mit Arthritis.

Es ist wichtig, Vorsicht walten zu lassen, wenn ergänzt. Nur weil ein Produkt ist natürlich nicht bedeutet, es ist sicher. Der Inhalt der Ergänzungen ist nicht von der US Food and Drug Administration geprüft.

Sie sollten immer Ihren Arzt konsultieren, bevor sie eine Ergänzung. Einige Ergänzungen können mit Medikamenten oder verursachen Gesundheitsprobleme in Wechselwirkung treten.