Veröffentlicht am 29 January 2016

Tier Biss: Symptome, Diagnose und Behandlung

Erste von einem Tier gebissen kann jedem passieren. Sie können wandern oder auf dem Campingplatz und kommen über ein wildes Tier, das Sie sich selbst zu schützen beißt. Oder vielleicht Hund eines Nachbarn beißt Sie versehentlich bei einem Freundschaftsspiel zu fangen.

Viele Arten von Tieren können Bisse bei Erwachsenen und Kindern verursachen. Die meisten Tierbisse sind aus der Familie Haustiere, aber die folgenden Tiere beißen zu können:

  • Waschbären
  • Frettchen
  • Eichhörnchen
  • Ratten

Ihr Arzt sollte alle Tierbisse untersuchen. Eine sofortige ärztliche Betreuung ist nicht immer möglich sein, aber man sollte den Biss geprüft von Ihrem Arzt so bald wie möglich. Sobald ein Biss aufgetreten ist, ist es wichtig, auf Anzeichen oder Symptome einer Infektion auf der Suche zu sein.

Folgende Symptome können eine Infektion oder das Vorhandensein von Ablagerungen in Ihrer Wunde zeigen:

  • lokalisierte Rötung um Ihre Wunde
  • Wärme rund um den Biss-Bereich
  • rote Streifen führt weg von dem Biss
  • ein Fieber
  • Eiter
  • Schwellung
  • Schmerzen

Tierbisse können die Folge sein, wenn ein Tier hervorgerufen wird. Provoziert Stichen kann auftreten, wenn Sie versuchen, Nahrung zu entfernen, während ein Hund isst. Sie können aber auch passieren, wenn Sie Ihr Haustier necken.

Allerdings sind in vielen Fällen Tierbisse nicht provozierten. Unprovozierten Bisse können in Ihrem Garten auftreten. Manchmal kann ein Waschbär oder Eichhörnchen ohne ersichtlichen Grund angreifen. Wenn dies der Fall ist, ist das angreifende Tier wahrscheinlich schwer krank sein.

Wenn Sie wurden gebissen haben, sollten Sie sofort Ihren Arzt besuchen aus mehreren Gründen. Es kann ein Risiko für sein:

  • eine Infektion, einschließlich Bakterien und Tollwut-Infektionen
  • gebrochene Tierzähne in Ihrer Wunde eingebettet
  • Fremdkörper in der Wunde eingebettet
  • möglich Nerven- und Blutgefäßschäden

Die folgenden Arten von Bissen stellen die größte Infektionsrisiko und sollten umgehend bewertet werden:

  • der Hund beißt
  • Katze beißt
  • Wildtierbisse

Ihr Arzt wird die Gefahr einer Infektion, überprüfen Sie für weitere Verletzungen bewerten und versuchen, Narben zu minimieren. Untersuchungen nach einem Tierbiss in der Regel beinhalten die folgenden:

Inspektion

Die Wunden werden für Schmutz gründlich untersucht. Ihre Wunde kann mit einem betäubenden Mittel behandelt werden, bevor Ihr Arzt es untersucht.

X-Rays

Ihr Arzt kann Röntgenstrahlen bestellen für Knochenbrüche zu prüfen. Eine Röntgen kann sie auch in der Wunde kein Schmutz gewährleisten helfen gibt es die nicht sichtbar bei der Untersuchung ist. Bestimmte Arten von Fremdstoffen wie Schmutz oder Gras sind leicht zu übersehen.

Bewässerung

Ihr Arzt wird bewässern die Wunde, es richtig zu reinigen. Dies ist wichtig, um Infektionen zu vermeiden. Bewässerung kann nicht immer eine Infektion verhindern, aber es macht das Risiko zu verringern. Eine lokale Betäubung kann verwendet werden, um Schmerzen zu minimieren.

Debridement

Tierbisse können in Hautrissen führen, die nicht repariert werden können. Ein Verfahren wie debridement bekannt ist, kann erforderlich sein, tot oder infizierte Haut und Gewebe zu entfernen, die nicht repariert werden können. Debridement kann manchmal schmerzhaft sein. Sie können ein Lokalanästhetikum für dieses Verfahren benötigen.

Schließung

Stichwunden in der Regel nicht mit Stichen geschlossen. Aber einige Wunden müssen genäht werden, oder genäht, sofort nach dem Biss.

Wundversorgung

Ihr Arzt kann verschiedene Methoden der Wundversorgung, basierend auf der Verletzung empfehlen Sie erlitten. Wunden, die vernäht werden sollte sauber und trocken gehalten werden. Showering kann zugelassen werden, aber die Verletzung sollte sanft die Nähte zu beschädigen vermeiden getrocknet werden. Wunden, die nicht genäht werden, können täglich Einweichen oder andere Behandlungen erfordern.

Antibiotika können vorgeschrieben werden, um Infektionen zu vermeiden aus einem Tierbiss. Die folgenden Arten von Bissen rechtfertigen in der Regel Antibiotika:

  • Katze beißt
  • Wunden, die Säuberungs erfordern
  • stark verschmutzte Wunden

Antibiotika sind in der Regel ältere Erwachsene oder Menschen verschrieben, die chronische Erkrankungen wie Diabetes.

Die meisten Bisswunden können mit Over-the-counter Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen behandelt werden. Wenn Ihr Biss schwerwiegend ist, kann Ihr Arzt eine stärkere Schmerzmittel zur kurzfristigen Schmerzlinderung verschreiben.

Die meisten Tierbisse schnell heilen. Es ist in der Regel nicht zu schweren Komplikationen, wenn der Biss extrem schwerwiegend ist. Allerdings kann es zu Vernarbungen führen.

Eine Senkung der Gefahr, von einem Tier gebissen zu werden ist ziemlich einfach. Sie können dies tun, indem sie mit gesundem Menschenverstand und die Erinnerung an die folgenden:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit unbekannten Tieren.
  • füttern oder Versuchen Sie niemals, wilde Tiere, wie Eichhörnchen, Waschbären oder Ratten zu fangen.
  • Vermeiden Sie störende Tiere, die für die Pflege ihrer Babys sind bekannt.
  • Niemals mit den Tieren in aggressivem Spiel engagieren. Ein Familienhund kann man aus Versehen bei einem Freundschaftsspiel Tug-of-Krieg beißen.
  • Stecken Sie niemals Finger in Tierkäfige.

Es sei denn, der Biss völlig unprovozierten ist oder das Tier krank ist, können die meisten Bisse leicht verhindert werden.