Veröffentlicht am 10 July 2019

11 Nahrungsmittel und Getränke während der Schwangerschaft zu vermeiden

Die Schwangerschaft ist eine der wichtigsten und sensiblen Zeiten in das Leben einer Frau.

Daher ist es sehr wichtig für schwangere Frauen eine gesunde Ernährung zu essen.

Werdende Mütter müssen genau darauf achten, was sie essen und sicherstellen, dass schädliche Nahrungsmittel und Getränke zu vermeiden.

Bestimmte Lebensmittel sollten nur selten verzehrt werden, während andere sollten vollständig vermieden werden.

Hier sind 11 Nahrungsmittel und Getränke zu vermeiden oder während der Schwangerschaft zu minimieren.

Lebensmittel während der Schwangerschaft zu vermeidenShare on Pinterest

Quecksilber ist ein hochgiftiges Element. Es hat kein bekanntes sicheres Ausmaß der Exposition und wird am häufigsten in verschmutztem Wasser gefunden (1).

In höheren Mengen kann es giftig für das Nervensystem, das Immunsystem und die Nieren sein. Es kann auch zu schweren Entwicklungsstörungen bei Kindern verursachen (2).

Da es in verschmutztem Wasser, große Meeresfische gefunden hat können hohe Mengen an Quecksilber akkumulieren.

Daher werden schwangere Frauen empfohlen , den Verzehr von begrenzen Hoch Quecksilber Fisch auf nicht mehr als 1-2 Portionen pro Monat (3. 4).

Hoch Quecksilber Fisch umfassen:

  • Hai
  • Schwertfisch
  • Königsmakrele
  • Thunfisch (insbesondere Weißer Thun)

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass nicht alle Fische in Quecksilber hoch sind - nur bestimmte Arten.

Während der Schwangerschaft quecksilberarmen Fisch Consuming ist sehr gesund, und diese Fische zu 2 mal werden pro Woche aufgezehrt. Fetter Fisch ist reich an Omega-3 - Fettsäuren, die sind wichtig für Ihr Baby.

Zusammenfassung Schwangere Frauen sollten nicht essen hohen Quecksilber Fisch mehr als 1-2 mal pro Monat. Dazu gehört Hai, Schwertfisch, Thunfisch und Makrele.

Roher Fisch, vor allem Muscheln, kann mehrere Infektionen verursachen. Diese können Viren, Bakterien oder Parasiten sein, wie Norovirus, Vibrio , Salmonellen und Listeria (5. 6. 7).

Einige dieser Infektionen nur die Mutter beeinflussen, sie dehydriert und schwach bleibt. Andere Infektionen können mit schweren oder sogar tödlichen Folgen für das ungeborene Kind weitergegeben werden (5. 6).

Schwangere Frauen sind besonders anfällig für Listeria - Infektionen. In der Tat sind schwangere Frauen bis zu 20 Mal häufiger von infiziert werden Listeria als die allgemeine Bevölkerung (8).

Diese Bakterien können in Boden und kontaminierte Wasser oder Pflanzen gefunden werden. Raw Fisch kann während der Verarbeitung, einschließlich Räuchern oder Trocknen infiziert werden.

Listeria kann ein ungeborenes Kind durch die Plazenta weitergegeben werden, auch wenn die Mutter keine Anzeichen von Krankheit zeigt. Dies kann zu einer Frühgeburt führen, Fehlgeburt, Totgeburt und anderen schweren gesundheitlichen Problemen (9).

Schwangere Frauen sind daher zu vermeiden, rohen Fisch und Meeresfrüchten beraten. Dazu gehören viele Sushi-Gerichte.

Zusammenfassung Roher Fisch und Muscheln können mit Bakterien und Parasiten verunreinigt sein. Einige von ihnen können die gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen und schädigen sowohl die Mutter und das ungeborene Baby.

Essen ungekochten oder rohes Fleisch erhöht das Risiko einer Infektion von mehreren Bakterien oder Parasiten, einschließlich Toxoplasma , E. coli , Listeria und Salmonellen (10. 11. 12. 13).

Bakterien können die Gesundheit Ihres ungeborenen Kind gefährden, was möglicherweise zu Totgeburten oder schwere neurologische Erkrankungen führen, einschließlich geistiger Behinderung, Blindheit und Epilepsie (14).

Während die meisten Bakterien auf der Oberfläche von ganzen Fleischstücken zu finden sind, können andere Bakterien in den Muskelfasern verweilen.

Einige ganze Fleischstücke - wie Filets, sirloins oder Ribeye vom Rind , Lamm und Kalb - kann sicher sein , zu konsumieren , wenn sie nicht den ganzen Weg durch gekocht.

Dies ist jedoch nur gilt , wenn das Stück Fleisch ganz oder ungeschnitten ist, und vollständig gekocht auf der Außenseite.

Schneiden Sie Fleisch, einschließlich Fleischpasteten, Hamburger, Hackfleisch, Schwein und Geflügel, sollte niemals roh oder fast roh verzehrt werden.

Hot Dogs, Mittagessen Fleisch und deli Fleisch ist auch Anlass zur Sorge. Diese Arten von Fleisch mit verschiedenen Bakterien während der Verarbeitung oder Lagerung infiziert werden.

Schwangere Frauen sollten nicht verbrauchen verarbeitetem Fleisch Produkte , wenn sie nicht bis kochend heiß aufgewärmt worden sind.

Zusammenfassung Raw oder ungekochtes Fleisch kann schädliche Bakterien enthält. Als allgemeine Regel sollte, Fleisch den ganzen Weg durch gekocht werden.

Rohe Eier können mit kontaminiert sein Salmonellen .

Die Symptome von Salmonellen - Infektionen sind in der Regel nur von der Mutter und sind Fieber, erfahren Übelkeit , Erbrechen, Magenkrämpfe und Durchfall (fünfzehn. 16).

Doch in seltenen Fällen kann die Infektion Krämpfe in den Gebärmutter verursachen, was zu einer Frühgeburt oder Totgeburt führen (17).

Lebensmittel, die häufig rohe Eier enthalten sind:

  • Leicht Rührei
  • Pochierte Eier
  • Sauce Hollandaise
  • Hausgemachte Mayonnaise
  • Salat Soße
  • Hausgemachte Eiscreme
  • Kuchen Glasuren

Die meisten kommerziellen Produkte , die rohen Eier enthalten , werden mit pasteurisierten Eiern hergestellt und sind sicher zu konsumieren. Allerdings sollten Sie immer das Etikett lesen , um sicherzustellen.

Schwangere Frauen sollten immer Eier kochen gründlich oder pasteurisierte Eier verwenden.

Zusammenfassung Rohe Eier können mit kontaminiert sein Salmonellen , die Krankheit und ein erhöhtes Risiko für eine Frühgeburt oder Totgeburt führen kann. Pasteurisierte Eier können stattdessen verwendet werden.

Orgel Fleisch ist eine große Quelle von mehreren Nährstoffen .

Dazu gehören Eisen, Vitamin B12, Vitamin A und Kupfer - all das sind gut für eine werdende Mutter und ihr Kind.

Doch zu viel tierischer Basis Vitamin A Essen (vorgeformten Vitamin A) ist während der Schwangerschaft nicht empfohlen.

Es kann Vitamin-A-Toxizität verursacht, sowie ungewöhnlich hohe Kupfergehalte, die in Geburtsfehlern und Lebertoxizität führen können (18. 19. 20).

Daher sollten schwangere Frauen nicht Organ Fleisch mehr essen als einmal pro Woche.

Zusammenfassung Orgel Fleisch ist eine große Quelle von Eisen, Vitamin B12, Vitamin - A - und Kupfer. Vitamin - A - und Kupfer Toxizität, schwangere Frauen werden gebeten , ihre Aufnahme von Organ Fleisch zu begrenzen , um nicht mehr als einmal pro Woche zu verhindern.

Koffein ist das am häufigsten verwendeten psychoaktive Substanz in der Welt und vor allem in gefunden Kaffee , Tee , Softdrinks und Kakao (21. 22).

Schwangere Frauen sind in der Regel zu begrenzen ihren beraten Koffeinkonsum auf weniger als 200 mg pro Tag oder etwa 2-3 Tassen Kaffee.

Koffein wird sehr schnell absorbiert und geht leicht in die Plazenta und Fötus.

Da ungeborenen Babys und ihre Plazenten nicht das Haupt-Enzym benötigt, um Koffein, ein hohes Maß kann verstoffwechseln aufbauen (23. 24. 25).

Hohe Koffeinkonsum während der Schwangerschaft hat sich gezeigt, fötales Wachstum beschränken und das Risiko von niedrigem Geburtsgewicht bei der Lieferung erhöhen (26).

Niedriges Geburtsgewicht - definiert als weniger als 5 lbs, 8 oz (oder 2,5 kg) - ist mit einem erhöhten Risiko von Kindstod und einem höheren Risiko chronischer Erkrankungen im Erwachsenenalter verbunden sind, wie Diabetes Typ 2 und Herzkrankheit (27. 28).

Zusammenfassung Schwangere Frauen sollten ihre Aufnahme von Koffein auf 200 mg pro Tag begrenzen, die etwa 2-3 Tassen Kaffee sind. Hohe Koffeinkonsum während der Schwangerschaft kann die fetale Wachstum begrenzen und niedriges Geburtsgewicht führen.

Rohe Sprossen, einschließlich Luzerne , Klee, Rettich und Mungobohnensprossen, mit kontaminiert sein Salmonellen (29).

Die feuchte Umgebung von Samen erforderlich Sprießen zu beginnen, ist für diese Art von Bakterien ideal, und sie sind fast unmöglich, abzuwaschen.

Aus diesem Grunde sind schwangere Frauen geraten , ganz rohe Sprossen zu vermeiden. Allerdings Sprossen sind sicher zu verbrauchen , nachdem sie gekocht worden war ( 30 ).

Zusammenfassung Raw Sprossen können mit Bakterien in dem Samen verunreinigt sein. Schwangere Frauen sollten nur gekocht Sprossen essen.

Die Oberfläche des ungewaschenen oder ungeschälten Früchte und Gemüse können mit verschiedenen Bakterien und Parasiten kontaminiert sein (31).

Dazu gehört Toxoplasma , E. coli , Salmonella und Listeria , die aus dem Boden oder durch Handhabung erworben werden können.

Verunreinigungen können zu jedem Zeitpunkt während der Produktion, der Ernte, Verarbeitung, Lagerung, Transport oder Einzelhandel auftreten (29).

Bakterien können sowohl die Mutter und ihr ungeborenes Kind schädigen. Ein sehr gefährlicher Parasit, der auf Obst und Gemüse verweilen können heißt Toxoplasma .

Die Mehrheit der Menschen, die Toxoplasmose haben keine Symptome bekommen, während andere fühlen können, wie sie die Grippe für einen Monat oder mehr haben.

Die meisten Kinder , die mit infizierten Toxoplasma , während noch im Mutterleib haben keine Symptome bei der Geburt. Allerdings Symptome wie Blindheit oder geistige Behinderung können im späteren Leben entwickeln.

Was mehr ist, hat ein kleiner Prozentsatz der infizierten Neugeborenen schwere Augen oder Hirnschäden bei der Geburt.

durch gründliches Abspülen, Schälen oder Kochen Obst und Gemüse, während Sie schwanger sind, ist es sehr wichtig, das Risiko einer Infektion zu minimieren (29).

Zusammenfassung Obst und Gemüse können mit schädlichen Bakterien, einschließlich kontaminiert sein Toxoplasma . Es ist wichtig, gründlich alle Früchte und Gemüse zu spülen.

Rohmilch und nicht pasteurisierter Käse können eine Reihe von schädlichen Bakterien enthalten, einschließlich Listeria , Salmonella , E. coli und Campylobacter .

Das gleiche gilt für nicht pasteurisierten Saft, der auch anfällig für bakterielle Kontamination ist.

Diese Infektionen können alle lebensbedrohliche Folgen für das ungeborene Kind (32. 33. 34. 35. 36).

Die Bakterien können natürlich vorkommen oder durch Kontamination bei der Entnahme oder Lagerung verursacht (36. 37).

Die Pasteurisierung ist der effektivste Weg, um alle schädlichen Bakterien zu töten, ohne den Nährwert der Produkte zu ändern (38).

Zur Minimierung des Risikos von Infektionen, schwangere Frauen empfohlen , nur pasteurisierte Konsummilch , Käse und Fruchtsaft.

Zusammenfassung Schwangere Frauen sollten nicht verbrauchen nicht pasteurisierte Milch, Käse oder Fruchtsäfte, da diese Lebensmittel das Risiko von bakteriellen Infektionen erhöhen.

Schwangere Frauen werden gebeten , vollständig zu vermeiden trinken Alkohol , da es das Risiko einer Fehlgeburt und Totgeburt erhöht. Schon eine kleine Menge kann Ihr Baby der Entwicklung des Gehirns negativ beeinflussen (39. 40. 41. 42).

Es kann auch die fetale Alkoholsyndrom verursachen, die Gesichtsmissbildungen, Herzfehler und geistige Behinderung beinhaltet (43. 44).

Da kein Niveau von Alkohol nachgewiesen worden, während der Schwangerschaft sicher zu sein, ist es empfehlenswert, es ganz zu vermeiden.

Zusammenfassung Schwangere Frauen sollten keinen Alkohol trinken. Das Trinken von Alkohol kann das Risiko einer Fehlgeburt, Totgeburt und dem fetalen Alkoholsyndrom erhöhen.

Die Schwangerschaft ist eine Zeit des schnellen Wachstums.

Als Ergebnis müssen schwangere Frauen erhöhte Mengen an viele wichtige Nährstoffe, einschließlich Protein , Folsäure und Eisen.

Doch auch wenn Sie im Wesentlichen für zwei Essen sind, brauchen Sie nicht zweimal die Kalorien - etwa 350 bis 500 zusätzliche Kalorien pro Tag während der zweiten und dritten Trimester sollte genug sein (45).

Eine optimale Schwangerschaft Ernährung soll hauptsächlich aus Vollwertkost bestehen, mit vielen Nährstoffen, die Bedürfnisse der Mutter und wachsenden Kindes zu erfüllen.

Verarbeitete Junk - Food ist in den Nährstoffen und in den Kalorien hoch, in der Regel niedriger Zucker und Fetten hinzugefügt.

Was mehr ist, mit Zusatz von Zucker hat zu einer drastisch erhöhten Risiko der Entwicklung verschiedener Krankheiten in Verbindung gebracht worden, einschließlich der Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen (46. 47).

Während einige Gewichtszunahme während der Schwangerschaft, Übergewicht zu gewinnen wurde im Zusammenhang mit vielen Komplikationen und Krankheiten notwendig ist.

Dazu gehört ein erhöhtes Risiko für Schwangerschafts-Diabetes, sowie Schwangerschaft oder Komplikationen bei der Geburt. Es kann auch Ihr Risiko, ein übergewichtiges Kind erhöhen (48. 49).

Dies bewirkt, dass langfristige gesundheitliche Probleme, da übergewichtige Kinder sind viel eher übergewichtige Erwachsene werden (50. 51. 52).

Zusammenfassung Essen verarbeitete Lebensmittel während der Schwangerschaft können das Risiko von Übergewicht zu gewinnen, Schwangerschafts - Diabetes und Komplikationen erhöhen. Dies kann für Ihr Kind langfristige Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Die richtige Lebensmittelhygiene und Vorbereitung ist immer empfehlenswert, vor allem während der Schwangerschaft.

Dies ist jedoch nicht immer einfach zu tun, da einige Lebensmittel bereits kontaminiert sein können, wenn Sie sie kaufen.

Aus diesem Grunde ist es am besten, die Nahrungsmittel in dieser Liste so weit wie möglich zu vermeiden. Ihre Gesundheit und die Ihres ungeborenen Kind sollte an erster Stelle.

Wenn Sie möchten , um mehr darüber zu erfahren , was Lebensmittel , die Sie während der Schwangerschaft essen sollten in diesem Artikel finden Sie unter : 13 Lebensmittel zu essen , wenn Sie schwanger sind .